DIY – Selbst ist die Frau – Fliesen fugen

Wir haben ein Großprojekt – unser Häusle. Daher gibt es so viel zu erzählen. Ich werde nach und nach Beiträge veröffentlichen, die uns Frauen darin bestärken, selbst anzupacken und nicht immer auf den Mann des Hauses zu warten 🙂

Heute erzähle ich davon, wie man Fliesen verfugt.

Wenn die Fliesen erst einmal fachmännisch verlegt wurden kann man den Preis des Verlegens mindern, sofern man die Fugen selbst vollendet.

Hierfür benötigt man Fugenpulver (5kg Baumarkt ca. 12€).

1. Die Fugenfarbe

Generell gilt, handelt es sich um weiße Wandfliesen so sollten die Fugen hell gehalten werden (silbergrau). Handelt es sich um Bodenfliesen so wählt man eher anthrazit oder basalt grau. Dunklere Fugen bringen das Legemuster zum Vorschein!

2. Das Anmischen

Wandfugen: Bei Wandfugen muss die Masse etwas fester sein, d.h. beim Mischverhältnis überwiegt das Pulver und der Wasseranteil ist gering. Man sollte sich in einem Eimer kleine Mengen anrühren, in etwa immer nur so viel für eine Wandfläche und in Etappen arbeiten.

3. Das Füllen der Fugen

Zunächst benötigt man einen Fugenschwamm mit Griff und einen Metallspachtel.

Dann beginnt man die Masse mit dem Spachtel auf den Schwamm zu klatschen und verteilt diese dann mit dem Schwamm an der Wand. Man benötigt hier ein wenig Feingefühl. Wichtig ist, dass man diagonal über jede Fuge mehrfach Masse schiebt, damit sich der Hohlraum unter der Fliese mit der Masse füllt.

Man sollte sich die Wände optisch einteilen und immer ca. 5m2 am Stück bearbeiten und dann pausieren (daher anfangs wenig anmischen, denn die Masse trocknet binnen 15Min bereits an).

IMG-20140921-WA0003            IMG-20140921-WA0006       IMG-20140921-WA0007

4. Fugen verfeinern

Dafür wird ein weicher dicker rechteckiger Schwamm benötigt und ein voller Eimer mit klarem Wasser. Schwamm eintauchen, auswringen und mit Gefühl!! diagonal über doe Fugen wischen. Ziel ist es, die überstehende Masse mit Feuchtigkeit und WENIG Druck in die Fugen weiter zu verteilen und die Kanten zu verfeinern. ACHTUNG: Nicht zu dolle Drücken, sonst nimmt man Fugenmasse wieder raus!

5. Fugen polieren

Nach dem letzten Schritt sollte man ca. 10 Min warten. Die Fugen müssen noch feucht sein, aber nicht zu nass. Sind sie zu nass dann nimmt man bei diesem Schritt die ganze Masse raus.

Also, schnappt euch ein alte Baumwollbettlaken (OHNE STRUKTUR – also kein Frottee oder ähnliches). Mit dem Zeigefinger, umhüllt vom Bettlaken, vorsichtig die Fugen entlangfahren und sozusagen polieren. Bei diesem Schritt hat man noch die Möglichkeit, der Fuge eine filigrane Form zu verleihen. Ist sie ersteinmal getrocknet, so ist das nicht mehr möglich. Ist sie jedoch zu nass poliert man Dellen in die Fugen. Also hier genau auf die Konsistenz achten.

Nachdem man die Fugen poliert hat sollte man mit dem Bettlaken großflächig über die Fliegen wischen. Dadurch werden auch Fugenkrümel noch in die Fugen geschoben, was diese ebenso verfeinert.

IMG-20140921-WA0004        IMG-20140921-WA0005

Bei Bodenfugen ist es etwas einfacher. Hier ist die Masse sehr wässrig, ungefähr etwas dünnflüssiger als Honig 🙂

Diese Masse rührt man in einem Eimer an und kann sich hier von Zimmer zu Zimmer vorarbeiten. Mit einem Gummi-Bodenwischer schiebt man die flüssige Masse von Fuge zu Fuge. Wenn die Masse in die Fugen reinläuft entstehen ein paar Bläschen, da sich auch hier der Hohlraum füllt. Dann mehrfach Masse dort drüber schieben bis die Fuge voll ist.

Bei Bodenfugen etwas länger warten, bis man mit dem Schritt „Schwamm“ beginnt. Aber im Anschluss sind die Schritte die gleichen.

Also – ran an die Schwämme, selbst ist die Frau!

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s